Über Verbrannte Legenden

Auch wenn es hochtrabend klingen mag: Bär dokumentiert eine Epoche, die spätestens seit Beginn der 90er Jahre begraben scheint. Sein Thema ist die Solidaritätsbewegung mit den unterdrückten Völkern in der südlichen Hemisphäre, die mit der Studentenbewegung begann. Bär beschreibt die letzten Jahre dieser Zeit. ... Der Roman ist keine leicht verdauliche Lektüre. Wer einen simplen Plot, einen klaren Handlungsstrang erwartet, wird enttäuscht. Bärs Liebe gilt dem Detail, der akribischen Beschreibung einzelner Szenen, die sich wie in einem Mosaik zu einem Gesamtbild formen. Dabei gelingt dem Autor eine Fülle trefflicher Formulierungen. Günter Helfrich in Westdeutsche Schulzeitung 6 / 91

Äußerst sensibel setzt sich Hubert Bär hier mit dem Sinn oder Unsinn solidarischer Aktionen auseinander, offenbart sich als scharfer Beobachter des menschlichen Handelns oder belebt die graue Realität mit philosophischen Gedanken-Abschweifungen, teils mit fast lyrischer Beschreibung der Heidelberger Atmosphäre. Christina Altmann in Mannheimer Morgen 9.7.91

Schon in der Wahl seines Titels knüpft der Autor Hubert Bär inhaltliche Beziehung zu seinem Roman. Legende - das zu Lesende. Aber auch Deckname für die neue Identität eines V-Mannes. Legende - Solidaritätsbewegungen in den 8oer Jahren?
Im Titelbild die
Konstantinische Schenkung dargestellt, nach der Konstantin d.Gr. Papst Silvester die Herrschaft über Rom, seine Provinzen und den Vorrang des römischen Bischofs vor allen anderen zuerkennt. Legende? -1440 wurde entdeckt, daß die Urkunde eine Fälschung war! ...  An oft sehr einfühlsamen Formulierungen spürt man Bärs Liebe zum Detail. Es gelingt ihm, Augenblicke so sensitiv einzufangen, daß man sie förmlich fühlen kann. Helga Köbler-Stählin in Passagen 14,4 / 91

In seinen detaillierten Beschreibungen erweist Bär sich als guter Beobachter, der sich einer bilder(über-)reichen Sprache bedient. Wohlgewählte Formulierungen korrespondieren mit den Satzstrukturen. aho in Die Rheinpfalz, 15.5.98

zurück

Zur Startseite